Mal-Halten


Installation und Performance
in der Stadtkirche Spaichingen
11.09.2011

Malhalten v. F.Bunsen


Beobachtung eines Besuchers

ich war so froh und glücklich deine Installation gestern erleben zu dürfen. Ich fand sie gleich sehr "spannend". Deine Performance mit dem SÜLO Ascheeimer hat aber noch eine ganz runde Sache draus gemacht und die Musik war perfekt dazu ausgewählt. Sie hat die Intensität noch verstärkt.

Ich empfand deine Installation als absolut wahrhaftig und schonungslos.

Für mich war das ein Rundumschlag was die Menschen mit ihrem Glauben, ihren Göttern anstellen:

Spannungsfeld : Glaube zur Institution Kirche
Spannungsfeld : Religionskriege
Spannungsfeld wenn der Mensch in das Sakrale eindringt
Spannungsfeld Mißbrauch in der kath. Kirche zu Glauben

Die Leiter war für mich wie ein Rammbock gegen den Glauben, der heilige Ort des Altars mit einer Plane aus Blut bedeckt und verschnürt. der Rammbock mit starken Seilen am Eingang zum heiligen Raum festgezurrt - Schnüre bluten, genau am Übergang zwischen Wirklichkeit/Mensch und Heiligkeit/Gott

Asche genau an dieser Schnittstelle....point zero....Ende und Anfang Vergehen und Entstehen

und doch ist dieser Rammbock auch die Verbindung zwischen Mensch und Gott - schwebend - raumgreifend....

Klasse!

(top)

© 2001